Home Lösungen Antivirenschutz
13. 11. 2018
Antivirenschutz PDF Drucken E-Mail

Trend Micro Affinity Partner 

Worry-Free™ Business Security 6.0


Die Nummer 1 für die Sicherheit kleiner Unternehmen

Etwa 90 % aller kleinen Unternehmen setzen heute Virenschutz ein – doch die Hälfte von ihnen wird immer noch aus dem Web angegriffen, obwohl sie immer mehr Zeit für die Bewältigung zunehmend großer und häufiger Updates aufwenden. Auch können Mitarbeiter Angriffen einfach dadurch Tür und Tor öffnen, dass sie eine unsichere Website aufsuchen, eine bösartige E-Mail lesen oder ein infiziertes USB-Gerät einstecken.

Sehen Sie die Zeichen – seien Sie Worry-Free

Die Lösungen Worry-Free Business Security 6.0 Advanced und Standard von Trend Micro™ schützen die Vermögenswerte, die Kundendaten und den guten Ruf kleiner Unternehmen. Unterstützt durch das Smart Protection Network bieten sie Schutz – sicherer, intelligenter und einfacher. So können Unternehmen die Warnzeichen schnell sehen und müssen sich nicht um mangelhafte Leistung, sinkende Produktivität und um unnötig viel Komplexität und Aufwand sorgen.

Worry-Free Business Security 6.0 wird durch das Trend Micro™ Smart Protection Network unterstützt. Diese Sicherheitsinfrastruktur der neuen Generation umfasst:

  • Die einzigartige Technologie für Web- und E-Mail-Reputation – stoppt Viren, Spyware, Spam und andere Web-Gefahren, ehe sie das Unternehmen erreichen, einschließlich Abwehr von Bedrohungen durch USB-Geräte.
  • URL/Web Content-Filtering – unterbindet den Zugang zu infizierten, nicht arbeitsrelevanten oder anstößigen Websites und steigert damit die PC-Sicherheit und Produktivität von Mitarbeitern
  • InterScan Messaging Hosted Security Advanced* – Scannen eintreffender und abgehender E-Mails vom Host aus (jetzt mit E-Mail-Dateigrößen bis 50 MB) und als Zusatz E-Mail-Verschlüsselung möglich
  • Unterstützt Microsoft Windows 7

* Nur Worry-Free Business Security 6.0 Advanced-Bundle


Worry-Free Business Security 6.0 aktualisiert kontinuierlich den Schutz und verringert die Belastungen des PCs. Das heißt, es:

  • Optimiert den Schutz vor neuen Bedrohungen mit schnellem Scannen und aktualisiert die Prüfvorlagen mindestens 24 x häufiger ohne jeden Anwendereingriff.
  • Speichert die Aktualisierungsdaten zentral und minimiert damit Leistungseinbußen bei PCs. Dies verlängert auch die effektive Lebensdauer von PCs und reduziert damit IT-Gesamtkosten.
  • Sammelt mithilfe des Smart Feedback-Systems von Trend Micro automatisch Informationen über mögliche Bedrohungen von anderen geschützten Computern und blockiert dadurch neue Bedrohungen schneller.
  • Steuert die Scan-Leistung, indem es das Scannen unterbricht, wenn die CPU-Auslastung zu hoch ist

 

Worry-Free Business Security 6.0 ist so einfach, dass es sich in Unternehmen jeder Größe einsetzen lässt:

  • Es ist speziell für einfache Einrichtung, Konfiguration und Statusüberprüfung ausgelegt.
  • Abhängig vom Standort des Computers wird das Sicherheitsniveau automatisch angepasst – sogar bei Zugriffen von zu Hause aus.
  • Es bietet verschiedene Management-Konsolen: ein einfaches Dashboard mit einer Status-„Ampel“, Microsoft-Konsolen und eine für IT-Provider ausgelegte Konsole.

 

Im Rahmen immer weiter steigender Bedrohungen durch Viren, Spy- und Malware sowie Phishing-Mails haben wir es und zum Ziel gesetzt, die teilweise veralteten oder dezentralen Antivirenlösungen im Unternehmen durch einen adäquaten, modernen und zentral verwalteten Virenscanner zu ersetzen

Wie sieht der momentane Status Quo bei Unternehmen aus?

  • Grösstenteils veralteter Virenschutz oder dezentraler (Insellösungen: Jeder Client lädt sich eigenständig Updates aus dem Internet)
  • Oftmals werden auch kostenlose Virenscanner mit entsprechend eingeschränkter Funktion genutzt
  • Es finden seltene, lückenhafte oder gar keine Updates der Virendefinitionen statt
  • Es sind falsche Scaneinstellungen (Ausschlussbereich / Zeitplan etc.) konfiguriert

Das von uns eingesetzte Produkt "Worry-Free Business Security 6.0“ wird zentral auf einem Verteilungsserver installiert und "beliefert" die Clients bei der Anmeldung mit aktuellen Virendefinitionen. Es erfolgt nicht nur ein Viren-, sondern auch ein Spyware- und Phishingschutz, zusätzlich kann auch ein Plugin für Exchange-Server oder – clientseitig – ein POP3-E-Mail-Scan (für Outlook/Outlook Express unter W2K oder XP) installiert werden. Als Basis verwendet die Trend Micro-Software einen Webserver auf IIS- oder Apache-Basis!

Dieser Videoclip erklärt Ihnen alles rund um das Thema "Aktuelle Bedrohungen aus dem Internet"

 
Anmeldung